Regional - Chance für eine nachhaltige Ernährung? – Podiumsdiskussion

Regional - Chance für eine nachhaltige Ernährung?
Bild: Regionale Bio-Produkte am Marché bio in Saignelégier.

Regionale Ernährung liegt im Trend. Wir wollen wissen, wie diese zu einer nachhaltigen und gesunden Ernährung der Schweizer Bevölkerung beitragen kann. Wann sind regionale Produkte auch tatsächlich nachhaltig? Was sind dabei die Herausforderungen für die Bauern? Und wie können die Konsumenten mitbestimmen? Welche Rolle spielt daneben der Handel mit Lebensmitteln weltweit und die Nord-Süd-Beziehung? An der Podiumsdiskussion vom 3. September in Bern mit VertreterInnen aus Forschung, NGOs und Landwirtschaft und Politik soll diesen Fragen nachgegangen werden.

Mit folgenden TeilnehmerInnen:

– Alexandra Gavilano, CDE Uni Bern (Moderation)

– Thomas Cottier, World Trade Institute und Prof. em. Europa-/ Wirtschaftsvölkerrecht Universität Bern

– Regina Fuhrer-Wyss, Präsidentin Kleinbauern-Vereinigung, SP Grossrätin Kt. Bern

– Thomas Nemecek, Forschungsgruppe Ökobilanzen Agroscope

– Tina Siegenthaler, Kooperationsstelle SOLAWI und Co-Betriebsleiterin Fondihof

– Adrian Wiedmer, Geschäftsführer Gebana

Eintritt frei (Kollekte), Apero am Anschluss

Dienstag, 03.09.19
18:30 bis 22:00

Veranstalter

  • Kleinbauern-Vereinigung
  • Monbijoustrasse 31
  • 3001 Bern
  • Tel. Nr. 031 312 64 00
  • .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Treffpunkt

PROGR, Kleine Bühne, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich

Kosten

Kollekte

Veranstaltungsart

Vortrag

Geschlecht

Für alle

Zielgruppe

Alle